Wettbewerb: Gelebte Bildungs- und Erziehungspartnerschaft (KESCH)

Wenn Eltern und Schule zusammenarbeiten, steigert dies den Lernerfolg der SchülerInnen. Deswegen widmet der Bayerische Elternverband seine Landesversammlung 2019 der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Schule und Elternhaus und lobt hierzu einen Wettbewerb aus.

Ausschreibung zum Wettbewerb

Teilnehmen können alle Schulfamilien.

Anmelden können Sie sich ab sofort bis 31. März 2019 unter info(at)bev.de mit dem Betreff „Wettbewerb KESCH“.

Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte bis 31. März 2019 ausschließlich elektronisch ein an info(at)bev.de.

Die Jury besteht aus zwei Eltern, zwei Lehrkräften sowie von Seiten der Wissenschaft Prof. Dr. Werner Sacher.

Ablauf: Die Jury trifft eine Vorauswahl. Sechs ausgewählte Schulen stellen ihr Konzept bei der Endausscheidung in je ca. 15 Minuten vor. Die Jury entscheidet über die Preisvergabe.

Endausscheidung mit persönlicher Vorstellung am Samstag, 18. Mai 2019 in München

Preise: Wir suchen noch Sponsoren für Geldpreise in Höhe von ca. 2000 €.

Die prämierten Konzepte werden über das Info-Portal „ElternMitWirkung“ der Stiftung Bildungspakt Bayern, die Homepage des BEV sowie in unserem Newsletter veröffentlicht und der Presse bekannt gegeben.

Reisekosten können wir leider nicht erstatten.

Anforderung:
Wir suchen gelebte schulspezifische Konzepte gemäß Art. 74 Abs. 1 Satz 2 BayEUG, die vorbildlich für eine differenzierende und schülerorientierte Elternarbeit sind. Besondere Beachtung schenken wir der praktischen Auswirkung von Konzeptentwicklung und -umsetzung hinsichtlich der vier Qualitätsbereiche im Sinne der „Leitlinien zur Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus“ (Gemeinschaft, Kommunikation, Kooperation, Mitsprache). Insbesondere ist darzustellen, wie der Einbezug der SchülerInnen realisiert ist.

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen:

  1. Informationen zur Schule: (Schulart, Anzahl der SchülerInnen, Ort und Lage, Besonderheiten)
  2. Ihr offizielles Konzept zur Erziehungspartnerschaft gem. BayEUG Art. 74
  3. Eine Beschreibung der Entstehung und Entwicklung des Konzepts
  4. Eine Beschreibung, wie und mit welchen Maßnahmen (auch räumliche) das Konzept umgesetzt wurde und wird
  5. Eine Beschreibung konkreter Auswirkungen
  6. Soweit vorhanden, dokumentierendes Material, wie z. B. Referenzen, Protokolle, Interviews, Feedback, Berichte, Presse, Homepage, Videos, Evaluationsergebnisse, Kooperationspartner u. a. m.

Rückfragen richten Sie bitte an info(at)bev.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Ihr Bayerischer Elternverband e. V.

 

Die Ausschreibung zum Download und Weitergeben

Download

Wettbewerb KESCH.pdf
Adobe Acrobat Dokument [207 KB]

Nach oben

Teilnehmer und Beiträge

  1. Grafen-von-Schaunberg-Grundschule Julbach
    Webseite
    Beitrag
  2. Reutersbrunnenschule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  3. Wahlerschule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  4. Johann-Daniel-Preißler-Schule Nürnberg (Mittelschule)
    Webseite
    Beitrag
  5. Eduard-Spranger-Schule München (Mittelschule)
    Webseite
    Beitrag
  6. Friedrich-Hegel-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  7. Knauerschule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  8. Henry-Dunant-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  9. Dr.-Theo-Schöller-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  10. Max-Rill-Gymnasium Schloss Reichersbeuern
    Webseite
    Beitrag - wurde leider nicht eingereicht
  11. Sonderpädagogisches Förderzentrum "An der Bärenschanze" Nürnberg
    Webseite
    Beitrag
  12. Carl-von-Ossietzky-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  13. Bartholomäusschule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  14. Birkenwald-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  15. Rupprechtschule Bamberg (Grundschule)
    Webseite
    Beitrag
  16. Staatl. Berufl. Schulzentrum Max-von-Pettenkofer Neuburg a. d. Donau (Wirtschaftsschule)
    Webseite
    Beitrag

Erläuterung zur Bewerbung der Nürnberger Schulen: In Nürnberg gibt es seit 2005 das Programm "Die familienfreundliche Schule". Die Konzepte der Schulen wurden auf dieser Grundlage entwickelt. Weitere Informationen dazu hier.

Nach oben

Mitglieder der Jury

  • Anton Gschrei, ehem. Rektor der Mittelschule Reischach, Beratungslehrer
  • Iris Hess, Elternbeiratsvorsitzende an der Dominik-Brunner-Realschule in Poing
  • Ursula Rester, Rektorin der Grundschule Eduard-Spranger-Straße in München
  • Prof. em. Dr. Dr. habil. Werner Sacher, „Elternforscher
  • Prof. Dr. Harald Wiggenhorn, Elternbeiratsvorsitzender des Johann-Schöner-Gymnasiums in Karlstadt

Nach oben

Vorauswahl der Jury für die Endausscheidung

Die Jury hat die Konzepte folgender sechs Schulen für die Endausscheidung am 18. Mai in München ausgewählt.

  • Carl-von-Ossietzky-Schule Nürnberg (Grundschule)
  • Friedrich-Hegel-Schule Nürnberg (Grundschule)
  • Grafen-von-Schaunberg-Grundschule Julbach
  • Johann-Daniel-Preißler-Schule Nürnberg (Mittelschule)
  • Rupprechtschule Bamberg (Grundschule)
  • Staatl. Berufl. Schulzentrum Max-von-Pettenkofer Neuburg a. d. Donau (Wirtschaftsschule)

Nach oben

Die Sieger der Endausscheidung

Die Jury hat unter Berücksichtigung der eingesandten Konzepte sowie der persönlichen Präsentation am 18. Mai in München folgende Wertung getroffen.

  1. Grafen-von-Schaunberg-Grundschule Julbach
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio
  2. Johann-Daniel-Preißler-Schule Nürnberg (Mittelschule)
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio
  3. Rupprechtschule Bamberg (Grundschule)
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio
  4. gemeinsame 4. Plätze:
    Staatl. Berufl. Schulzentrum Max-von-Pettenkofer Neuburg a. d. Donau (Wirtschaftsschule)
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio
    Friedrich-Hegel-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio
    Carl-von-Ossietzky-Schule Nürnberg (Grundschule)
    Webseite, Konzept, Präsentation, Laudatio

Nach oben