Das Netzwerk für ein besseres Bildungssystem

Das Bemühen um mehr Chancengleichheit und Gerechtigkeit in der Bildung erfordert Engagement, Kompetenz und Kontakte in vielen unterschiedlichen Bereichen. Um unsere Ziele effizient zu erreichen, arbeiten wir gerne mit Initiativen und Organisationen zusammen, die diese Ziele ebenfalls verfolgen.

Der Blick über den eigenen 'Tellerrand' hinaus, der Austausch mit anderen Vereinigungen und Institutionen, hilft uns, unsere Standpunkte immer wieder zu überdenken und Neues zu entdecken.

Nur gemeinsam sind wir stark, so können wir etwas bewegen.

Der BEV vertritt die Bayerischen Eltern in vielen Gremien und hat gemeinsame Projekte bzw. pflegt enge Kontakte mit anderen Vereinigungen. Hier eine Auswahl.

Der Bundeselternrat

Der Bundeselternrat (BER) ist die Arbeitsgemeinschaft der Landeselternvertretungen in Deutschland. Er unterstützt die Elternvertreter in den Ländern bei der Mitwirkung in der Schule und koordiniert die Elternmitwirkung auf Bundesebene. Der BER hält im Rahmen seiner länderübergreifenden Aufgaben engen Kontakt zu Ministerien, Institutionen und Verbänden, um den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule zu fördern und in Übereinstimmung mit Artikel 6 des Grundgesetzes die Rechte der Eltern zu wahren.

Der BEV ist derzeit mit drei Sitzen im BER vertreten:

  • im Grundschulausschuss
  • im Hauptschulausschuss
  • im Förderschulausschuss

Forum Bildungspolitik in Bayern

Das Forum Bildungspolitik in Bayern ist der Zusammenschluss von derzeit 46 Organisationen aus dem Bildungsbereich. Vertreten sind sowohl Verbände von Eltern und Lehrern als auch Schülern sowie sonstige pädagogisch interessierte Vereinigungen aus Bayern.

Der BEV ist Mitglied im Forum Bildungspolitik in Bayern.

Inklusion Bayern e.V.

Im Januar 2012 gründeten etwa 40 Eltern und Pädagogen das Netzwerk "Inklusion Bayern", um die zahlreichen Initiativen für Inklusion in Bayern zu bündeln. Mehrmals im Jahr gibt es offene Treffen des Netzwerks. Ziel ist die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in allen Lebensbereichen (Kindergarten, Schule, Arbeit, Freizeit und Wohnen). Dazu finden regelmäßige Gespräche mit den Landtagsfraktionen aller Parteien, Ministerien, anderen Verbänden, Politikern und Behörden auf regionaler Ebene statt.

Nach oben

Netzwerk