BEV-aktuell Mai 2017

- Landesversammlung
- EB-Wahlen
- Übertritt
- Rundfunkrat
- Praktikum
- LRS
- Mentoring
- Filme
- Termine

Landesversammlung des Bayerischen Elternverbands mit Neuwahlen

Die Landesversammlung des Bayerischen Elternverbands fand am 1. April 2017 in der Universität Augsburg statt. Im öffentlichen Teil stellte Dr. Wolfgang Ellegast (Bayerisches Kultusministerium) die neuen Richtlinien für die Familien- und Sexualerziehung vor, die im Vorfeld für lautstarken Protest von Aktionsgemeinschaften wie „Demo für alle“ gesorgt hatten. Der zweite Vortrag widmete sich der Plattform „mebis“, die für den digitalen Unterricht entwickelt wurde. Hier können bayerische Lehrer - unter anderem - die von ihnen entwickelten digitalen Unterrichtseinheiten einstellen, austauschen und weiterentwickeln. Jörg Schmid, medienpädagogisch-informationstechnischer Berater für die Realschulen in Schwaben, bot Einblicke in die zahlreichen Möglichkeiten. Den Vorträgen folgten anregende Diskussionen.

Im internen Teil wurde der Landesvorstand neu gewählt. Martin Löwe als Vorsitzender und Henrike Paede als stellvertretende Vorsitzende wurden in ihren Ämtern bestätigt, zur weiteren stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ulrike Stautner bestellt. Schriftführung und Kasse bleiben in den bewährten Händen von Monika Roemer-Girbig und Margit Alfes. Doris Olschner und Linda Summer-Schlecht bleiben Beisitzerinnen. Als neue Beisitzer konnten der EVO-Vorsitzende Prof. Dr. Ernst Fricke, Renate Löwe, Detlev Mwero Mwachiti und Giuseppe Santo gewonnen werden.

Der neu gewählte Landesvorstand beschloss, das Thema „Demokratie“ zum Leitmotiv des Jahres zu machen und diskutierte auf der Vorstandssitzung am 6. Mai über die Umsetzung und mögliche Projekte. Wir laden interessierte Eltern - auch Nichtmitglieder - ein, sich hier einzubringen!

Erfahrungen mit dem neuen Wahlverfahren für den Elternbeirat an Grund- und Mittelschule

Zu Beginn des laufenden Schuljahres wurde der Elternbeirat (EB) an Grund- und Mittelschulen erstmals nicht nur unter den Klassenelternsprechern, sondern von und aus der gesamten Elternschaft gewählt. Um nicht nur einzelne Meinungen abbilden zu können, bitten wir die Elternvertreter von Grund- und Mittelschule, uns ihre Erfahrungen mit dem neuen Wahlverfahren und der veränderten Besetzung des Elternbeirats zu übermitteln. Hat sich das Verfahren bewährt? Gab es Probleme bei der Wahl? Gab es genügend Kandidaten? Hat es die Arbeitsmöglichkeiten des EB verbessert oder verschlechtert? Hat sich der Kontakt zu den Klassenelternsprechern verbessert oder verschlechtert? Ihre Meinung würden wir gerne dem Ministerium spiegeln. Bitte nehmen Sie an unserer Online-Umfrage bis 30. Juni 2017 teil, oder senden Sie Ihre Rückmeldung formlos an info@bayerischer-elternverband.de unter dem Betreff „EB-Wahl 2016“ und mit Angabe Ihrer Schulart.

Übertritt – ist das Gymnasium wirklich immer die beste Wahl?

Das Kultusministerium hat die gymnasiale Schulzeit wieder auf 9 Jahre heraufgesetzt. Manche Bildungsforscher, wie Hatty oder unlängst Olaf Köller in der Augsburger Allgemeinen, bezeichnen das als „rausgeschmissenes Geld“. Für den Bildungserfolg komme es nicht auf die Dauer, sondern in erster Linie auf den Lehrer bzw. den Unterricht an. Dies war einer der Gründe für die Forderung des BEV, man möge die Reform des Gymnasiums nicht an der Dauer, sondern an seiner pädagogisch-didaktischen Qualität festmachen. Nun ist das G9 beschlossene Sache und es ist anzunehmen, dass die Erwartung, das Abitur sei dadurch leichter zu erreichen, zu einer steigenden Übertrittsquote führt. Doch muss wirklich fast jedes Kind mit guten Noten aufs Gymnasium gehen? Schließlich ist damit spätestens ab der dritten Klasse reichlich Stress verbunden. Das kostet viele Kinder die Freude am Lernen. Wenn Eltern bei der Schulwahl beachten, was ihr Kind gerne möchte, besteht die Chance, dass es mit Lernfreude und ohne „Null-Bock-Phase“ durch die Schulzeit kommt. Dies entspannt das Familienleben ganz erheblich. Auch nach dem Besuch einer Mittelschule oder Realschule kann man noch den Weg zum Abitur einschlagen! Es werden sogar rund 40% aller Hochschulzugangsberechtigungen in Bayern nicht am Gymnasium erworben.

Neue Vertreter der Eltern für Rundfunk- und Medienrat gewählt

Das Angebot der Medien soll die gesellschaftlichen Interessen durch Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt in den Programmen wahren. Hierfür sorgen Aufsichtsgremien, die mit Vertretern der unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen besetzt sind. Am 1. Mai 2017 begann für diese Gremien eine neue, fünfjährige Amtszeit. Im Rundfunkrat, dem Aufsichtsgremium für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk (BR), vertritt künftig Rainer Kleybolte von der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e. V. die Interessen der Elternschaft. Für die entsprechende Funktion im Medienrat, zuständig für die privaten Medienanstalten, wurde Toni Lenhart vom Landeselternverband bayerischer Realschulen e. V. gewählt.

Freiwilliges Praktikum in den Ferien

Aus Gründen des Jugendarbeitsschutzes sind Betriebspraktika für Jugendliche unter 15 Jahren nur möglich, wenn sie als schulische Veranstaltung organisiert sind. Wie sie auch in der Ferienzeit und auf freiwilliger Basis möglich werden, darüber informiert das Merkblatt der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Probleme durch neue Regelungen zur Lese-Rechtschreibschwäche?

Uns wurde über Probleme mit den neuen Regelungen zur Lese-Rechtschreibschwäche (Nachteilsausgleich und Notenschutz) berichtet, die zum 1. August 2016 geändert wurden. Wir würden dies gerne aus Elternsicht verifizieren. Bitte schreiben Sie die Eltern betroffener Kinder an Ihrer Schule an oder leiten Sie Ihnen diesen Newsletter weiter (wegen des Datenschutzes geht das nur über die Schulleitungen) und bitten Sie sie um Rückmeldungen an info@bayerischer-elternverband.de unter dem Betreff „LRS neu“. Bei Bedarf setzen wir uns im Kultusministerium gerne für Verbesserungen ein!

Mentoring – Beziehung unterstützt die persönliche Entwicklung

ROCK YOUR LIFE! ist ein kostenfreies Angebot für Schüler aus benachteiligten Familien. Die Schüler bekommen einen Studenten als persönlichen Mentor für die letzten zwei Schuljahre und werden zu Trainingseinheiten eingeladen. Hier sollen Wege für die persönliche Entwicklung und Berufsfindung ausgelotet und erarbeitet werden. ROCK YOUR LIFE! hat für sein Programm zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Inklusionsfilm bundesweit im Kino

Neu im Kino ist der Dokumentarfilm ICH. DU. INKLUSION. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft. Der Film begleitet zweieinhalb Jahre lang fünf Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Ein Einblick in den Alltag der Kinder und Pädagoginnen, die die neuen Entwicklungen miterleben und gestalten.

Film über die BERLIN REBEL HIGH SCHOOL

Der Dokumentarfilm über ein Gymnasium, das seit über 40 Jahren von Schülern selbst verwaltet wird und ohne Noten und Druck auskommt, ist für den Deutschen Filmpreis 2017 nominiert. Er läuft seit 11. Mai im Kino und bietet Gelegenheit, den üblichen Schulalltag kritisch zu hinterfragen.

Terminhinweise

  • Dienstag, 16. Mai 2017 19.30 – 21.30 Uhr, 91054 Erlangen, Sieboldstr. 3 (Pacelli-Haus, alt): Wie erziehe ich mein Kind zu einem zukunftsfähigen jungen Menschen?, Vortrag mit Gespräch, Eintritt frei

  • Dienstag, 16. Mai 2017, 22.30 – 0.20 Uhr, BR-Fernsehen: Auf meinem Weg, 3. Teil der Waldorf-Langzeitdokumentation, Teil 1 (Guten Morgen, liebe Kinder) und 2 (Eine Brücke in die Welt) sind in der Mediathek verfügbar.

  • Mittwoch, 17. Mai 2017, 19.00 – 20.30 Uhr, Pädagogisches Forum, Zugang über die VHS im 3. Stock, Willy-Brandt-Platz 3, 86153 Augsburg, Veranstaltung des GEB Mittelschulen Augsburg: Wie glücklich möchten Sie sein? Vortrag mit Thomas Prehn, Eintritt frei, Anmeldung erbeten

  • Freitag, 19. Mai 2017: Anmeldeschluss Schülerwettbewerb „Praktikumsreporter 2017“

  • Samstag, 20. Mai 2017, 11.00 Uhr, Grünwalder Weg 8c (Eingang Perlacher Forstweg), 82008 Unterhaching: Inklusion in der Freizeit und im Bergsport. Ab 13.00 Uhr: Mitgliederversammlung 2017 des Landesverbands LERNEN FÖRDERN Bayern e. V.

  • Dienstag, 23. Mai 2017, 19.30 – 21.30 Uhr, VHS Erlangen, Friedrichstr. 19: Digitale Spiele, Info-Abend für Eltern von Kindern zwischen 10 - 14 Jahren, Eintritt frei

  • Mittwoch, 31. Mai 2017, 19.00 – 20.00 Uhr, Einladung für Eltern zum virtuellen Informationsabend und Gedankenaustausch zum „Jugend Online Event“ (1. WebKongress zur Berufs- und Studienorientierung für Jugendliche und junge Erwachsene am Sonntag, den 8. Oktober). Anmeldung erforderlich

  • Donnerstag, 29. Juni 2017, 13.00 – 17.00 Uhr, Magnobonus-Markmiller-Saal, Äußere Passauer Str. 60, 94315 Straubing: Fachtagung Kita- und Schulverpflegung, Anmeldung erforderlich