Bayerischer Elternverband e. V. lobt Wettbewerb „Gesucht: Demokratie im Alltag“ aus

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums lobt der Bayerische Elternverband e. V. für Kinder- und Jugendgruppen den Wettbewerb „Gesucht: Demokratie im Alltag“ aus. Hier sollen sich junge Menschen in einem Projekt auf die Suche nach der Demokratie in ihrem Alltag machen und ihre Umgebung einladen, gemeinsam genauer hinzusehen. Die Projekte sollen Gleichaltrige für Demokratie interessieren und herausarbeiten, warum sie die beste Form des Zusammenlebens ist, wenngleich sie viel Zeit und Ausdauer benötigt. Sie können auch zeigen, wo es mit der Demokratie noch hapert und Modelle entwerfen, wie unser Alltag ohne Demokratie aussähe.

Das Projektformat ist vollkommen frei. Da Kinder und Jugendliche am besten einschätzen können, wie man das Interesse Gleichaltriger für Demokratie weckt, wird sich die Jury zu einem großen Teil aus dieser Altersgruppe zusammensetzen. Sie lädt die ausgewählten Gruppen ein, ihr Projekt am Samstag, den 21. April 2017 im Rahmen des Festakts in Landshut vorzustellen und entscheidet über die Preisvergabe. Es stehen Geld- und Sachpreise im Gesamtvolumen von 2.000 € bereit.

Anmeldung bis 31. Dezember 2017

Einreichen der Projektbeschreibung und -unterlagen bis 1. März 2018

Ausschreibung und vorläufiger Zeitplan: http://www.bayerischer-elternverband.de/index.php?id=260


***

Der Bayerische Elternverband ist der Verband für alle Eltern in Bayern. Er ist gemeinnützig und an keine Konfession, politische Partei oder Schulart gebunden.

Bei Fragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an
Henrike Paede
Stellvertretende Vorsitzende
henrike.paede(at)bayerischer-elternverband.de
Tel.: 0821 437196