Landesversammlung des Bayerischen Elternverbands mit Wettbewerb zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft am Samstag, den 18. Mai in München

Der Bayerische Elternverband hält seine Jahreshauptversammlung in diesem Jahr in München ab. Sie ist der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft gewidmet. Martin Löwe, Landesvorsitzender des BEV, begründet dies so: "Eine gute Kooperation von Eltern und Schule hat handfeste Vorteile: Eine entspannte Atmosphäre, stressfreie Kommunikation und die allseitige Zufriedenheit mehrt den Lernerfolg der Kinder! Daher muss dieses Thema, vor allem auch in Hinblick auf Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern, mehr Gewicht bekommen!"

Die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft ist schon seit einigen Jahren im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz verankert, jede Schule wurde verpflichtet, dazu ein Konzept zu erstellen. Dennoch hat der BEV den Eindruck, dass hier oft zwar dem Buchstaben des Gesetzes Genüge getan wird, in der Praxis allerdings noch viel zu tun bleibt. Löwe: "Aus diesem Grund holen wir das Thema aus den Schubladen und machen gelungene Beispiele in einem Wettbewerb sichtbar".

Hierfür hatten 15 Schulfamilien ihre Konzepte und andere Unterlagen eingereicht. Eine vierköpfige Jury, beraten von Elternarbeitsforscher Prof. Dr. Werner Sacher, der in Sachen Bildungs- und Erziehungspartnerschaft auch vom Bayerischen Kultusministerium eingebunden war, hat die vielversprechendsten sechs Bewerbungen ausgewählt, sie stellen sich am Samstag der Endausscheidung um die Auszeichnungen. Zuvor führt Prof. Dr. Werner Sacher mit einem Referat in das Thema ein.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Cafeteria des Theresien-Gymnasiums München und ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen!

Programmablauf:
10.00 Uhr    Grußworte
10.45 Uhr    Impulsreferat
                  „Erziehungs- und Bildungspartnerschaft – oder was sonst?“
                  Akzeptable und inakzeptable Alternativen zum Partnerschaftskonzept
                  Prof. em. Dr. Dr. habil. Werner Sacher, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
11.30 Uhr    Endausscheidung des Wettbewerbs
                  Die in der Vorentscheidung ausgewählten Teilnehmer stellen ihre Beiträge vor
                  Jury:
                     Anton Gschrei, ehem. Rektor der Mittelschule Reischach, Beratungs-lehrer
                     Iris Hess, Elternbeiratsvorsitzende an der Dominik-Brunner-Realschule in Poing
                     Ursula Rester, Rektorin der Grundschule Eduard-Spranger-Straße in München
                     Prof. em. Dr. Dr. habil. Werner Sacher, „Elternforscher“
                     Prof. Dr. Harald Wiggenhorn, Elternbeiratsvorsitzender des Johann-Schöner-Gymnasiums in Karlstadt
                  Informationen zum Wettbewerb, zu den Teilnehmern und Beiträgen finden Sie unter www.bayerischer-elternverband.de/?273
13.00 Uhr    Pause   
14.00 Uhr    Diskussionsrunde mit allen Gästen und Experten
14.45 Uhr    Preisverleihung Wettbewerb
15.30 Uhr    Ende des öffentlichen Teils

Die Einladung mit Programm können Sie hier heruterladen.